home | ensemble | vitae | programme | konzerte | seminare | rezensionen | echo | cds | videos | kontakt

Vitae

 
Stephanie Haas studierte bei Konrad Richter an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und bei Helmut Lachenmann. Entscheidend war für sie die langjährige Zusammenarbeit mit Ellinor Junker-Giesen.
Die Sängerin steht in intensivem Austausch mit zeitgenössischen Komponisten und sang zahlreiche Uraufführungen, darunter "Aus den Visionen der Hildegard von Bingen" von Sofia Gubaidulina. Ihre makellose Gesangstechnik, die tiefe Verinnerlichung der geistlichen Texte und die konsequente Orientierung der Phrasierung am Text machen Stephanie Haas zu einer der großen Interpretinnen mittelalterlicher Sakralmusik. Gepaart mit einer "schier unglaublichen Präsenz" (Stuttgarter Zeitung) gewinnt ihre Interpretation dadurch eine glühende Intensität.
www.stephanie-haas.de

www.personale-stimmbildung.de
 
Aufgewachsen mit klassischer europäischer Musik studierte Christoph Haas in Westafrika, Lateinamerika und Südindien die großen Rhythmuskulturen der Welt. Auf der Langhalslaute entwickelte er innovative Spieltechniken und emanzipierte die Tambura zum Soloinstrument. Seinem Instrumentarium entlockt er einen immensen Reichtum an Obertönen und Klangfarben, baut komplexe polyrhythmische Strukturen auf - ausgehend vom elementaren Pulsschlag des Menschen. Als Komponist gilt sein besonderes Interesse den Beziehungen zwischen Raum und Klang, Architektur und Musik. Seine Kompositionen schlagen Brücken zwischen Orient und Okzident, Alter und Neuer Musik. Sie zeichnen sich aus durch vielschichtige Polyrhythmik in oft ungeraden Metren und differenzierten Umgang mit Klangfarben und Obertönen.
www.christoph-haas.eu
 

Seminare mit Stephanie und Christoph Haas